Aus der Klasse 4

Mai: Wir arbeiten fleißig

Viel Spaß mit dem kleinen Einblick in unsere Klasse, bei dem man erkennen kann, wie wir gerne miteinander arbeiten.

Mai: Unser Schmetterlingsprojekt

Über zwei Wochen herrschte im Froschteich große Aufregung, erlebten wir doch hautnah, wie unsere kleinen Raupen sich zu wunderschönen Schmetterlingen entwickelten. Der Abschied war schließlich sehr emotional und wir entließen unsere Schützlinge gemeinsam mit der 1a in die Freiheit!

Mai: Solarworkshop mit unseren Vätern

Vielen lieben Dank an die Papis, die sich Zeit genommen haben um mit uns gemeinsam zu bauen, zu lernen und Spaß zu haben. Wir durften alles mögliche ausprobieren, bauten viele verschiedene Werke rund um Solarenergie und entschieden uns zum Schluss, welche Ausstellungsstücke wir behalten wollten. So entstanden in Kleingruppen ein Solarauto, ein Windrad und ein Flugzeug. Danach gabs noch jede Menge Geschenke für uns.Was für ein toller Vormittag! 

Mai: Exkursion ins Technische Museum

Unser Ausflugs ins Technische Museum stand schon lange auf der Wunschliste der Kinder. So machten wir uns tatsächlich endlich auf und waren von den vielen Exponaten mehr als begeistert. Es gab so viel zu sehen und auszuprobieren! 

April: Und wieder ein bunter Strauß an Aktivitäten

So viel zu tun im Froschteich und so wenig Zeit. Viel Spaß mit den Bildern, die einen kleinen Einblick in unseren Schulalltag bieten.

Workshop der Sparkasse zum Thema Geld.
Wer kann das meiste Geld ansparen?
Freiarbeit ist lehrreich und macht Spaß.
Wir sind kreativ und gestalten tolle Tiergesichter.
In Religion haben wir uns auch musikalisch auf die Ostermesse vorbereitet.
Wir lesen immer noch super gerne.
In Deutsch haben wir Müll-Elfchen erfunden und Ostergedichte gestaltet.

April: Radworkshop

Wir nahmen an einem zweistündigen Sicherheitstraining für die Radfahrprüfung teil. Mitarbeiter des Kuratoriums für Verkehrssicherheit erklärten uns in Theorie und Praxis, worauf es beim sicheren Radfahren ankommt.  Wir haben auch im Sachunterricht sehr fleißig geübt. Und tatsächlich - die theoretische Radfahrprüfung kurz darauf konnten alle Kinder bestehen und wurden von der Froschlehrerin und Herrn Insp. Dungl sehr gelobt!

April: Rocky Horror Picture Show

Das BG Babenberger Ring lud zum englischen Musical "The Rocky Horror Picture Show" und die Frösche fuhren verkleidet und ausgestattet mit Klopapier, Zeitungen und Co ins Gymnasium. Was eine schwungvolle Vorstellung, bei der wir zum Abschluss sogar mittanzen durften! 

April: Leseaktionstag "Zum Lesen bewegen"

Einige Bilder unseres Schulprojekttages mit Lesemeistern, Lesekarussell und Lesepicknick. Weitere Fotos kann man auf der allgemeinen Seite bewundern. Es war ein toller Tag für alle!

März: Vorlesetag Österreich - und wir waren mit dabei!

Anlässlich des Vorlesetages erlebten wir in der Stadtbücherei eine lustige, interaktive Lesung mit Peter Mömken und Maximilian Huber. Im Anschluss waren wir am Wort. Mehrere Frösche hatten sich eifrig vorbereitet und stellten sich heute einer fachkundigen Jury, in der neben den Autoren /Vorlesern auch Stadtbüchereileiter Robert Mech saß. Fast wie bei DSDS - und mindestens  genau so nervös, lasen die KandidatInnen aus vorbereiteten Texten und mussten zusätzlich unvorbereitet Gereimtes vortragen. Alle Kinder erhielten viel Lob und Applaus. Als die besten Vorleser wurden schließlich B. und M. gewählt. Sie werden uns am Leseaktionstag im Literaturcafe vertreten.  Die Froschlehrerin war froh, dass nicht sie die Entscheidung treffen musste, denn natürlich war sie von allen VorleserInnen sehr begeistert. Dafür erhielten auch alle einen Hausaufgabengutschein als Belohnung für ihre Anstrengungen!

März: Was sich so im Froschteich tut...

Zwar sind für einige Zeit die Schularbeiten geschafft, doch langweilig wird uns bestimmt nicht. Einen kleinen Einblick in unsere Arbeit zeigen die Bilder.

In Englisch üben wir gern spielerisch.
Die meisten Buchrollen wurden schon präsentiert.
Lesetraining in Partnerarbeit.
Einige unserer Zeichenwettbewerbsarbeiten.
Sachbücher sind grad ganz hoch im Kurs bei uns.
Wir üben für die Radfahrprüfung.
Spiele mit Sprache machen Spaß.
Kartenarbeit im Sachunterricht.

März: Einblick in die Buchpräsentation mittels Leserolle

Seit zwei Wochen zeigen die Frösche jeweils am Donnerstag ihre Leserollen und stellen uns damit ihr Buch vor. Das Präsentieren klappt schon richtig sicher und selbstbewusst und der Einblick in die verschiedensten Bücher macht auch dem Publikum großen Spaß. Die Gucklöcher entstanden im Leseworkshop, den auch einige Kinder der 3.Klasse besuchen. 

März: Wurfübungen im Sportunterricht

Für viel gute Laune sorgte unsere Ballstunde, in der wir das genaue Werfen und Fangen trainierten. 

März: Faschingsdienstag im Froschteich

Heuer entschieden wir uns, die Stunden vor der Schulparty mit einem Klassenkino zu verbringen und hatten viel Freude mit der "Unendlichen Geschichte". Immerhin waren wir in München ja direkt am Drehort und haben mit Fuchur gekuschelt. Danach gings mit den anderen Klassen in die Aula, wo wir viel tanzten und spielten und jede Menge Spaß hatten. Unser Klassenmotto war dieses Jahr übrigens "Figuren aus Büchern und Geschichten". Könnt ihr unsere Verkleidungen erkennen?  

Februar: Klassenübergreifender Kreativtag

Dieses Mal arbeiteten an unserem Kreativtag Kinder der 2. - 4.Klasse in unserer Gruppe und gestalteten mit viel Kreativität und Geduld tolle 3 D Grafiken. Die schönen Ergebnisse werden bald im Schulhaus zu bewundern sein!

Februar: Sicher im Straßenverkehr - Sicherheit im Bus!

Bei einem Workshop der AUVA und des Kuratoriums für Verkehrssicherheit erfuhren wir heute in Praxis und Theorie viel über das richtige Verhalten beim Busfahren, aber auch allgemein über Sicherheit im Straßenverkehr. Die Sache mit dem toten Winkel hat uns besonders beeindruckt und auch die Wichtigkeit des Angurtens wird uns dank anschaulicher Beispiele sicher in Erinnerung bleiben. Wir hatten an diesem Tag einen besonderen Sicherheitstag, war doch auch Insp. Dungl bei uns, der mit uns die ersten zwei Stunden für unsere Radfahrprüfung lernte.

Februar: Zeitreise ins Mittelalter

Passend zu unserem Ausflug nach Burghausen, wo es die längste Burganlage der Welt zu besichtigen gab, arbeiteten die Kinder nun recht lange an ihren Mittelaltermappen. Es entstanden schöne Burgenbücher, die wir an unserem Leseaktionstag auch ausstellen wollen.

Februar: Unsere Münchenreise, Teil 1

Pünktlich um 8.10 Uhr ging es los.
Fröhliche, aber auch gespannte Gesichter überall.
Was uns wohl erwarten wird?
1.Station Burghausen.
Eine mittelalterliche Führung durch die Burganlage.
Burghausen ist die länge Burganlage der Welt.
Ganz schön beeindruckend!
Was für eine Überraschung!
Riesenjubel bei den Bayernfans!
Nach dem Abendessen ging es erschöpft und happy ins Bett!

Februar: Unsere Münchenreise, Teil 2

Gestärkt geht es voll Energie in die Münchner Innenstadt.
Astrid von den Stadtdetektiven begeisterte uns von Beginn an.
München bei strahlendem Sonnenschein.
Danke, liebe Astrid! Du warst toll!

Februar: Unsere Münchenreise, Teil 2 b: Auf ins Studio!

Die Studiokids genießen ein leckeres, etwas feuriges Cateringbuffet.
Erstes Fotoshooting bei der Anprobe.
Aufhübschen in der Maske.
Weitere Fotoshootings und Proben folgen.
Endlich ist auch unser Froschteam im Studio. Wir fallen so gar nicht auf!:-)
Wir sind megastolz auf unseren 2. Platz!
Wir feiern bei einem leckeren Essen im Gasthof!
Danach wurde richtig Party gemacht! Das war toll!

Februar: Unsere Münchenreise, Teil 3

Manche Jungs schauen noch etwas verpeilt...:-)
Das nächste Highlight wartet: Die Bavaria Filmstudios!
Fotos, Fotos, Fotos!
Die "Sturm der Liebe" Fans waren begeistert. Die Unendliche Geschichte wurde NOCH ignoriert.
Die Führung durch die Filmkulissen war beeindruckend.
Korbinian hatte viel Spaß an unseren "Ohhhs" und "Ahhhs"!
Wir durften viel ausprobieren, hier waren wir z.B. für die Wettersendung zuständig.
Fuchur!!! Wir freuen uns auf unsere DVD die wir in der Schule anschauen werden.
Das etwas andere Klassenzimmer.
Unser Zimmer gefällt uns dann doch etwas besser.
Die Frau Lehrerin als Zug gefiel uns richtig gut, der Shop danach auch.
Das Essen am Mondsee war super, doch leider brachte uns unser "Discobus" nun endgültig wieder nach Hause! Schön wars!

Februar: Abschluss des Schwimmunterrichtes

Der Schwimmunterricht im Hallenbad war manchmal so eine Sache. Die Lehrerin mochte das Busfahren nicht so, die Schwimmlehrerin fand es manchmal nicht so toll, dass wir so schnell umgezogen waren und die Kinder bibberten gelegentlich, weil das Wasser recht kühl war, zudem war der Donnerstag immer ein wenig hektisch und genau das sehen Froschlehrerin und Froschkinder nicht so gern, aber im  Endeffekt waren es lustige, lehrreiche und lebensnotwendige Stunden. 14 Frösche erreichten den für ihr Alter höchstmöglichen Schwimmausweise, den Fahrtenschwimmer, was natürlich schon ein Extralob wert ist, aber auch alle anderen bemühten sich sehr und gaben ihr Bestes!

Februar:Unsere Leserollen werden bald fertig

Seit mehreren Wochen arbeiten die Frösche an ihren Leserollen und nützen teilweise jede freie Minute aber auch eigene Leserollenstunden dafür. Im 2. Semester werden wir unsere Bücher anhand der Leserollen vorstellen und sehen, wer besonders fleißig gearbeitet hat.

Februar: Wir werden immer größer!

Unsere letzte Schulnachricht in der Volksschule - irgendwie schon komisch!

Februar: Semesterabschluss

Unsere (letzte) Schulnachricht feierten wir mit allen anderen Klassen traditionell im Turnsaal. Diesmal besuchte uns das Team Sieberer mit dem Stück "Der Mann im Mond". 

Jänner: Faschingsvorbereitungen im Zeichenunterricht

Unsere lustigen Pustegesichter sind echte Unikate und schmücken bereits den Schulgang.

Jänner: Bunter Schulalltag im Froschteich

Hier ein kleiner Einblick in unseren ganz normalen Schulalltag. In Englisch üben wir, Sätze richtig zusammen zu bauen, in Mathematik beschäftigen uns die Flächenmaße und dazwischen muss auch mal Zeit sein, um unser Weihnachtsgeschenk zu genießen. Wir waren im "Klassenkino" bei "Ronja Räubertochter" und hatten unglaublich viel Spaß dabei.

Jänner: Bewegung im Freien

Heute verlegten wir die Turnstunde kurzerhand ins Freie und genossen die milden Temperaturen im Sonnenschein. Das tat nach den windigen, kalten Tagen jetzt richtig gut.

Jänner: Wer will fleißige Kinder sehen...

..der muss in die 4.Klasse gehen. Hurra, Schularbeiten für das 1.Semester sind geschafft,aber wie sagt unsere Froschlehrerin immer? Nach der Schularbeit ist vor der Schularbeit und so üben wir Umwandlungen in Mathe, trainieren Dativ und Akkusativ in Deutsch, lernen die Baderegeln und arbeiten zum Thema Niederösterreich in Sachunterricht. 

Jänner: Klassenfrühstück zum Geburtstag!

Happy Birthday, liebe Frau Lehrerin Maria Winkler! Bei einem gemütlichen Frühstück, z6u welchem alle etwas beisteuerten, wurde heute der Geburtstag unserer lieben Frau Religionslehrerin gefeiert. Wir wünschen nochmals alles Gute! 

Jänner: Kreatives aus dem Froschteich

Unsere Wunschraketen kleben bereits auf den Feuerwerksbildern, auf der Klassentür tanzen die ersten bunten Kühe und in Werken wird eifrig gestickt, genäht und gehäkelt. Toll, wie alle bei der Sache sind! 

Jänner: Wir wünschen ein gesundes und glückliches Jahr 2019!

Mit viel Schwung und Eifer ging es auch bei uns ins neue Jahr. Die ersten tage nach den Ferien waren ganz schön arbeitsam, machten aber viel Spaß.

Wir formulieren Wünsche und Ziele für das neue Jahr.
In Mathe beschäftigen wir uns mit den Brüchen.
Teambesprechung für das Müllquiz.
Wo gehört welcher Müll hin?
Schreibkonferenz zur Probearbeit Fabel.
Uns geht nie die Puste aus.

Dezember: Fröhliche Frösche im Weihnachtskino

Traditionell geht es mit der ganzen Schule am letzten Schultag vor Weihnachten ins Kino. Diesmal stand "Mary Poppins" auf dem Programm. Wir durften ganz cool in der letzten Reihe sitzen und hatten viel Spaß bei dem Film. 

Dezember: Klassenweihnachtsfeier

Nachdem wir letztes Jahr auf das Wichteln verzichtet haben und dafür besonders viele Packerl für die Kinderzukunft gesammelt hatten, wünschten sich die Froschkinder dieses Jahr wieder unser Engerl-Bengerl Spiel, merkten wir doch mit Wehmut, dass es in der Form unser letztes gemeinsames Weihnachtsfest sein würde. Mit vielen lieben Wünschen für die Zukunft gab es schließlich die Bescherung und alle freuten sich sehr über das Schenken und Beschenktwerden.

Dezember: Freie Lernzeit

Da wir in der Vorweihnachtszeit sehr fleißig waren, für die Matheschularbeit viel geübt und für unsere Theateraufführung sehr eifrig geprobt hatten, durften wir uns ein wenig freie Lernzeit gönnen. Hierbei entscheiden wir komplett selbst, womit wir unsere Zeit verbringen wollen. Einige spielten Gesellschaftsspiele oder Lernspiele, manche lasen in ihrem Bankbuch und wieder andere arbeiteten an ihren Leserollen weiter. 

 

Dezember: Juhu, wir haben gewonnen!

In der 3. Klasse nahmen wir an der Vekehrssicherheitsaktion "Apfel-Zitrone" teil. Überraschend erhielten nun S. und B. jeweils ein tolles Päckchen, da sie bei einer Verlosung dazu unter den Gewinnerinnen waren. Klar, dass die Freude groß war!

Dezember: Eine besondere Weihnachtsüberraschung

Am Freitag packten wir uns warm ein und marschierten bei eisigen Temperaturen durch unsere Siedlung. So mancher Bewohner wunderte sich, als wir einfach so anläuteten und "Frohe Weihnachten" wünschten, doch dann war die Freude groß. Natürlich kamen wir nicht mit leeren Händen, sondern überreichten selbst gestaltete Weihnachtsgrüße und selbst hergestellten Christbaumschmuck aus Ton.  Aufgeregt mussten wir feststellen, dass viele Menschen wirklich überrascht waren und es nicht glauben konnten, dass wir einfach nur Freude bereiten wollten. Wir bekamen ganz viel Lob und freuten uns sehr, andere Menschen überraschen zu können. Natürlich waren auch die angebotenen  Kekse und Schlecker eine tolle Sache und wir nahmen sie gerne an. Einstimmige Meinung aller: Schön war es, unser kleines Stückchen Weihnachten. (Fotos mit Zustimmung aller Abgebildeten Personen). 

So ein lieber Empfang im Orthopädiezentrum!
Viele liebe Bekannte und Verwandte wurden auch besucht.
Leckere Stärkung und viele fröhliche Gesichter!
Wir waren auch in der Ordination Dr. Baumgartner.

Dezember: Freche, weiße Kerlchen...

..schmücken derzeit den Schulflur vor unserer Klasse, auch wenn das Wetter draußen noch nicht so mitspielt, schneit es in der Schule schon ganz fest. 

Dezember: Kunterbunte Nikolauswoche

Natürlich war diese Woche der Nikolaus auch bei uns und versteckte einen riesigen Korb mit Leckereien für uns. Zusätzlich hatten wir ein Geburtstagskind zu feiern, das uns ebenfalls vom Nikolaus volle Säckchen brachte. Das gab ein Geschmause! Obwohl wir als 4.Klasse natürlich viel lernen müssen und uns fleißig auf die nächsten Schularbeiten vorbereiten, bleibt täglich ein bisschen Zeit für unseren Adventkreis. Da liest die Froschlehrerin aus einem lustigen Adventbuch und täglich darf ein Kind von uns sein Adventsäckchen vom Kalender öffnen. So ganz nebenbei üben wir auch für ein Weihnachtstheaterstück und arbeiten an unseren Leserollen, aber dazu gibt es sicher bald einen eigenen Beitrag. Jetzt genießen wir erst einmal das 2. Adventwochenende.

Dezember: Mathe zum Angreifen..

..gab es bei uns wieder, diesmal zum Thema Umfang. Wir hatten viel Spaß daran, mit dem Kaplasteinen Dinosauriergehege zu bauen und den Umfang zu berechnen und experimentierten mit den Steinen, indem wir Rechtecke und Quadrate legten. Jetzt haben sicher alle "begriffen", worum es bei dem Thema geht.

Dezember: Weihnachtlicher Kreativtag

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte am klassenübergreifendem Kreativtag, an dem alle Kinder sich für eine Bastelarbeit anmelden und bunt durchmischt einen schönen Vormittag genießen konnten. In unserer Klasse gestalteten wir glitzernde Windlichter und hörten dabei eine Weihnachtsgeschichte und viele Weihnachtslieder. Es war ein wirklich ruhiger, entspannter Gemeinschaftsvormittag. Auf die Ergebnisse dürfen die Kinder sehr stolz sein!

November: Und sonst so?

Auch wenn wir grade fast alle ziemlich husten und schniefen, sind wir sehr fleißig. In Deutsch üben wir Wortfelder, ordnen nach dem ABC und setzen Verben ins Präteritum. Auch die Buchausstellung der Buchhandlung Hikade anlässlich des Elternsprechtages besuchten wir voll Freude und notierten eifrig unsere Wunschbücher. In Mathematik rechnen wir im ZR 100 000 und freuen uns schon auf das zweistellige Multiplizieren. Daneben gibt es jetzt schon die eine oder andere Vorbereitung für die Adventzeit. Lasst euch überraschen, was uns so alles einfällt!

November: Ein kleiner Blick in die Werkstunde

Auch in Werken sind wir sehr tüchtig und werden von unseren Lehrerinnen oft gelobt. Wir sind aber auch ziemlich stolz auf die tollen Werkstücke, die gerade wieder entstehen. Schaut mal, was wir schon alles schaffen!

November: Tag der Offenen Tür

Am Tag der Offenen Tür durften M. und L. den Empfang der Gäste übernehmen, D. und M. versorgten die BesucherInnen am Kaffeetisch. Die übrigen Froschkinder genossen Freiarbeitsstationen und zeigten den kleinen Gästen unser Activboard und die Klasse. Es war ein sehr schöner, entspannter Vormittag und wir waren alle sehr fleißig.

November: Lesedetektive

Auch wenn wir nicht als Sieger bei Thomas Brezinas Livestream gezogen wurden, so wurde doch zumindest eine Frage von uns an ihn vorgelesen, worüber wir uns sehr freuten. Toll, dass in unserem Lesebuch auch ein Ratekrimi von ihm zu finden war. Dazu entstanden unsere schaurig schönen Koboldbilder, die wir stolz in die Kamera halten.

November: In der Weihnachtsbastelstube

..ging es diese Woche wieder eifrig zu. Vielen Dank den fleißigen  Mamis, die so schöne Kunstwerke mit uns gestalteten.

November: Kroko zu Besuch im Froschteich

Auch zu uns Großen kommt Kroko im Zuge der Zahngesundheitspflege von Apollonia 2020 noch auf Besuch. Gemeinsam lernten wir wieder viel Interessantes über unsere Zähne.

November: Unser Bundesland Niederösterreich

Im Sachunterricht beschäftigen wir uns aktuell sehr viel mit Niederösterreich, den Vierteln und Bezirken. Klar, dass wir dabei das Kartenlesen üben, aber auch am Activboard wird viel gearbeitet.

November: Weihnachtspäckchenaktion

Wie jedes Jahr nimmt unsere Schule zu Weihnachten an einer besonderen Päckchenaktion teil, bei welcher Kinder, denen es nicht so gut geht, beschenkt werden und so auch ein bisschen Freude an Weihnachten haben können. Diesmal spenden wir unsere Packerl dem Round Table. Schon heute hat D. ganz stolz und strahlend ein wunderschönes Päckchen mitgebracht und als erster Schüler der Schule der Frau Direktor gebracht. Schön letztes Jahr war das erste Päckchen von einem anderen Schüler unserer Klasse. Das gehört eindeutig vor den Vorhang! Toll gemacht, danke!

November: Von Ronja und vielen anderen Helden

Als Abschlussarbeit zu Ronja Räubertochter gestalteten wir Lesebühnen und gaben uns sehr viel Mühe dabei. Die Geschichte dieses starken Mädchens und der besonderen Freundschaft zwischen Ronja und Birk fasziniert uns sehr. Dennoch konzentrieren wir uns nun auf unsere individuelle Lektüre und bereiten uns für Dezember vor, indem wir eifrig lesen. Daher wimmelt es momentan von Buchhelden und -Heldinnen wie dem Drachen Kokosnuss, der Pfotenbande,den 3 ???, magischen Tieren, Harry Potter und vielen mehr. Im Dezember werden wir dazu Leserollen erarbeiten. Lasst euch überraschen!

November: Wir sind stolz!

Wie jedes Halbjahr füllen alle Klassen die Stolz-Tafel unserer Schule, um uns bewusst zu machen, wie viel wir schon erreicht haben und dass es für uns alle Grund gibt, stolz zu sein, auf unsere Leistungen, unsere Erfolge, aber auch und vor allem auf unser Zusammenleben, das in unserer Schule ganz wunderbar funktioniert. Natürlich sind auch die Lehrerinnen sehr stolz auf ihre tollen Kinder!

November: Freiarbeit

Während viele der Kinder am Freitag den Tag der Offenen Tür in den weiterführenden Schulen genützt haben, blieben zwischendurch doch immer einige Frösche in der Schule. Klar, dass wir fleißig waren, aber wir hatten es auch ganz gemütlich. So wurden die Roten Nasen Karten gestaltet, neue Mathelernspiele erprobt und kniffelige Deutschkarteien bearbeitet. Dazwischen blieb Zeit für ein Hörbuch und jeder konnte frei wählen, wozu er Lust hatte.

November: Happy Birthday, Tom Turbo!

Tom Turbo ist 25 Jahre alt und wir feiern mit ihm und dem Autor Thomas Brezina. Besonders freuen wir uns auf nächste Woche, wo wir ihn im Livestream erleben werden. Hoffentlich hat er unsere Post bis dahin gelesen!

November: Erste Bastelei für unseren Weihnachtsbasar

Wie in der Backstube sah es aus, als einige fleißige Mamis mit uns zum Wochenbeginn "Kekse" ausstachen. Dabei handelte es sich allerdings um nicht essbares Gebäck. Was genau das für unseren Basar werden soll? Lasst eu7ch überraschen und kauft fleißig ein am Elternsprechtag, denn wir sammeln bereits eifrig für unsere Klassenreise nach München. Vielen herzlichen Dank an die tollen Mamas, die alles organisierten, mitbrachten und mit uns eine feine Zeit verbrachten. 

Oktober: Kreatives an Halloween

Wie jedes Jahr durften wir an Halloween verkleidet kommen. Dieses Mal nützten wir den Vormittag für die Herstellung riesiger, farbenfroher Hexen, die wir im Anschluss als Hintergrund für unsere Beschreibungen verwenden wollten und für viele Gesellschaftsspiele.Neben einem leckeren Naschbuffet ließ es sich doppelt gemütlich arbeiten und spielen. Toll war es auch, dass einige Ehemaligen gekommen sind, um uns zu besuchen.

Oktober:Was war denn da im Turnsaal los?!

Kinder, die miteinander rangeln, sich schubsen, am Boden liegen, in Verteidigungsposition stehen, auf Matten fliegen und dagegen schlagen? Und dann noch dazu die Froschkinder, die normalerweise so ruhig und brav sind? Keine Sorge, das war alles Teil der letzten Einheit Gewaltprävention. Da unser Trainer, Herr Grabenhofer, verletzungsbedingt pausieren musste, holten wir heute diese Stunde nach und wiederholten und festigten so nochmals ganz genau. Es war unglaublich toll! Danke für dieses Projekt, es hat nicht nur Spaß gemacht, sondern ganz sicher viel bewirkt.

 

Oktober: 2.Vorleseaktion für die Vorschulklasse

Gegen Ende des Monats luden wir wieder unsere Lesepatenkinder der Vorschule zu uns in die Klasse. Diesmal bereiteten wir ein Lesetheater mit 24 Strophen vor. Die gereimte Geschichte heißt "Das Ding" und wurde von Paul Maar geschrieben. Was der Wombär und sein Freund Spill mit diesem "Ding" alles erlebten und wieso Friederike gar nicht glücklich darüber war, erfahrt ihr, wenn ihr die Geschichte selbst lest. So viel sei verraten...man kann "das Ding" für einiges verwenden, aber am besten und schönsten ist es, wenn man es liest!

Oktober: Hurra! Wir fahren nach München!

Bis Februar heißt es jetzt noch warten, aber dann fahren wir nach München zu 1,2 oder 3. Das Auswahlverfahren, wer uns dort im Scheinwerferlicht vertreten wird, übernahm eine Dame vom ORF und nach aufregenden 50 Minuten entschied sie sich für 3 KandidatInnen und deren ErsatzkandidatInnen. Klar, dass wir alle als Klasse mitfahren und unsere Vertreter unterstützen werden. Wir freuen uns unglaublich auf drei spannende Tage!

Oktober: Mistparty

Auf Einladung der WNSKS Abfallwirtschaft fuhren wir zur Abfallbehandlungsanlage und wurden dort sehr ausführlich über Müllvermeidung, Mülltrennung und Recycling informiert. Vielen Dank an Herrn Seidl für die tolle Führung und auch die anschließende Jause schmeckte uns super.

Oktober: Lehrausgang der Leseworkshopkinder

Gemeinsam mit den Leseworkis  (Lesebegeisterte Kinder der 3. und 4. Klasse) fuhren wir am Freitag in die Stadtbücherei. Es war wie immer viel zu kurz für uns, denn wir hatten super viel Spaß!

Mehr Fotos findet man auf der allgemeinen Seite!

Oktober: Wir lernen immer mehr

Während wir uns aktuell auf bevorstehende Schularbeiten und Lernzielkontrollen vorbereiten, bei denen wir zeigen dürfen, was wir schon alles können, bleibt dennoch genug Zeit, um immer wieder einmal am Activboard zu üben oder individuell frei zu arbeiten. Das macht gemeinsam natürlich besonders viel Spaß!

Oktober: Besuch in unserer Klasse

E., eine ehemalige Schülerin der Frau Lehrerin, die schön öfters bei uns war, überraschte uns mit ihrem Besuch. Diesmal zeigte sie uns ihre Zeichenkreationen, von denen wir alle sehr begeistert waren. Wir freuen uns immer, wenn wir "Ehemalige" kennenlernen und hören gerne zu,wenn sie erzählen.

Oktober: Mit den Gespensterjägern auf eisiger Spur...

..waren wir am Freitag zum Abschluss der Buchwoche und genossen die großartige Darbietung von Michael Hain, der Cornelia Funkes Buch präsentierte. Da blieb vor Lachen kein Auge trocken, aber auch für Spannung war ausreichend gesorgt und die Froschlehrerin musste doch glatt das Buch kaufen, um uns demnächst daraus vorzulesen.

Oktober: Monatsbuch "Das Vamperl" von Renate Welsh

Nach mehreren Wochen, in denen wir uns eifrig mit unserer aktuellen Klassenlektüre beschäftigt hatten, sind wir nun beim Abschluss angelangt. Ein, zwei Stunden werden wir noch an unserer Portfolioarbeit zum Buch weiter machen, danach lacht uns bereits "Ronja Räubertochter" an und auch wenn wir das Vamperl so schnell nicht vergessen wollen, freuen wir uns auch schon auf Ronja, Birk und die anderen im Mattiswald.

Oktober: Handball Schnuppertraining

Über eine zusätzliche Turnstunde freuen wir uns immer, vor allem, wenn sie in Verbindung zu einem Ballsport steht. Die Handballschnuppereinheit war sehr toll!

Oktober: 1. Theaterfahrt unseres Theater ABO's in Eisenstadt

Das 1. musikalische Theaterstück in diesem Schuljahr nahm uns gemeinsam mit den SchauspielerInnen mit zum "Schulausflug vom Ich zum Wir".

Oktober: Kreatives aus dem Froschteich

Aktuell entstehen tolle kreative Werke passend zum  Herbst, auch wenn das Wetter noch anderes vermuten lässt.

Oktober: Lesung von Usch Luhn bei der Buchwoche

Eine sehr kulturelle Woche liegt hinter uns. Den Anfang machten wir bei der wunderbaren Lesung von Usch Luhn, die uns im Zuge der Buchwoche Lust auf eines ihrer Pfotenbande-Bücher machte. Nicht nur die Mädels waren, wie erwartet ,begeistert.

Oktober: 1.Vorleseaktion für die Vorschulklasse

Nach einem gegenseitigem Beschnuppern und ein paar Liedern zur Auflockerung, lasen die Frösche in Kleingruppen für die Vorschulkinder. Beide Klassen fanden diese besondere Lesestunde sehr schön.

Oktober: Auf dem Weg zu Frei- und Fahrtenschwimmer

Mittlerweile bereiten sich schon viele Froschkinder auf das Erreichen der Schwimmausweise vor. Ein paar Fotos aus dem Garderobe zeigen, dass es auch nach dem Schwimmen lustig bei uns zu geht.

Oktober: Körper und Flächen

Als Erholung zu Knobelaufgaben und großen Rechnungen arbeiten wir derzeit mit Körpern und Körpernetzen und wiederholen dabei auch alle anderen wichtigen mathematischen Begriffe für diesen Bereich. Mathe zum Anfassen gefällt uns natürlich besonders!

Oktober: Sport macht Spaß

Unser neues Lieblingsspiel im Sportunterricht ist ganz schön herausfordernd. 2 Mannschaften, 2 Bälle, 4 Matten und jede Menge Action. Da können wir uns richtig auspowern.

Oktober: Klassensprecherwahl

Nachdem wir uns ausführlich über Demokratie, Wahlen, Wahlgeheimnis und allem,was dazu gehört unterhalten haben und mit Hilfe des Buches "Ich bin für mich" gefestigt haben, wurden nun heute unsere Klassensprecher gewählt. Da die Wahl sehr knapp ausging und alle vier KandidatInnen mit ihren Vorstellungen überzeugen konnten, haben wir nun ein Klassensprecherteam aus 1. und 2. Klassensprecher, sowie 2 Stellvertretern. Wir gratulieren den Gewählten und wissen, dass sie ihr Amt gewissenhaft ausführen werden.

September: Die Frösche bei WNTV

Durch Vermittlung unserer Elternvertreterin durften wir zu WNTV ins Studio fahren.  Wir wurden sehr herzlich willkommen geheißen und erhielten eine Führung durch das Studio. Was es da alles zu sehen gab! Schließlich durften wir mit Moderator Franzi eine Kindersendung von WNTV aufzeichnen. Ende Oktober soll diese im TV und im Internet zu sehen sein. Dann erlebt ihr die Frösche tanzend, klatschend und ratend. Nach einer leckeren Erfrischung ging es wieder zur Schule. Wir bedanken uns ganz herzlich für die spannende Zeit! 

September: Dies und das aus dem Froschteich

Knobelaufgaben in der Mathekonferenz, Paul Maars wunderbare Geschichte "Neben mir ist noch Platz", herbstliche Bilder, Arbeit am Activboard und besonders viel Lesen in der Klassenlektüre "Das Vamperl" von Renate Welsh. Bei uns wird es irgendwie nie langweilig! 

September: Basketballschnuppertraining

Am Freitag hatten wir von den Blue Devils ein Schnuppertraining Basketball. Wir waren mit Begeisterung dabei und der Trainer lobte uns sehr. Am Ende der Stunde schnauften wir allerdings ganz schön. Da unsere Lehrerin beim Fotografieren eine lustige Funktion auf ihrem Smartphone entdeckte, mussten wir das schnell auch noch ausprobieren und auch der Trainer wollte ebenfalls ein Bild von sich. Könnt ihr ihn entdecken?

September: Bunter Schulalltag im Froschteich

Auch im Klassenzimmer gibt es - ganz klar in einer 4. - einiges zu tun. Dennoch versuchen wir, es uns gemütlich zu machen und gemeinsam auch schwierige Themen anzupacken. In Kunst beschäftigen wir uns, passend zum Sachunterrichtsthema "Kontinente" gerade mit dem Entfremden von Sehenswürdigkeiten ., In Englisch wiederholen wir die prepositions und haben bei Bewegungsspielen dabei viel Spaß. Freiarbeit in Deutsch beinhaltet momentan Übungsmaterial zu diversen Schwerpunkten wie Zeitformen und Wortarten.  

September: Ein sportlicher Vormittag

Auf Einladung der Sport MS verbrachten wir einen aufregenden, sehr aktiven Vormittag in dieser Schule und durften bei Kaiserwetter viele spannende Sportarten ausprobieren. Wir bedanken uns für die bestens organisierten Stunden und für die schmackhafte Verpflegung!

September: Mozartensemble "Peter Pan"

Auch in diesem Jahr besuchte uns das Mozartensemble. Einige von uns durften sogar Rollen dabei übernehmen, aber auch die anderen hatten viel Spaß beim Zusehen. Weitere Fotos finden sich auf der allgemeinen Seite unserer Schule.

September: Mit Schwung ins neue Schuljahr!

Das sind wir - fröhlich wie immer!
Einige unserer Lesemeister.
Natürlich legten wir gleich mit unserer Arbeit los.

Unglaublich! Nun sind wir die ganz Großen in der Schule und dabei kommt es uns so vor, als ob wir eben erst mit der Volksschule begonnen hätten. Auf in ein buntes 4. Jahr im Froschteich! Wir freuen uns darauf!

 

Unsere Sponsoren

Bücher Hikade
Foto Steiger
Holzwurm
Habeler Knotzer
Fahrschule Haltau
Baumeister DI Robert Peterlik e.U.